Die komplette Serie der seit 2009 eingesetzten hochwertigen medizinischen Trainingsgeräte der Firma Milon wurde im August 2016 ausgetauscht. An ihre Stelle treten jetzt noch modernere Trainingsgeräte – mit diesen setzt NetteVital in puncto Trainingstherapie völlig neue Maßstäbe.

Als erste Einrichtung in NRW bietet NetteVital mit Geräten der Serie „synchro line“ von SCHNELL ein Höchstmaß an Komfort für den Patienten und einen optimalen Trainingseffekt. Es handelt sich um insgesamt  35 Geräte, davon 13 Kraft-, 20 Ausdauer- und zwei Fasziengeräte.

Statt wie bisher die Bewegungsgeschwindigkeit und die Amplitude in zwei getrennten Diagrammen anzuzeigen, werden diese zukünftig kombiniert. Jedes neue Gerät verfügt über ein Display. Auf diesem sieht der Kunde einen Punkt, den er in einer vorgegebenen Kurve halten muss. So werden Bewegungsablauf und das richtige Tempo richtig eingehalten und das Training umso effektiver. Die typischen Trainingsfehler „Abkürzen“ und „mit Schwung trainieren“ werden vermieden. Ein weiterer Vorteil: Auch die Kraft- und Dehnungsübungen ohne Geräteeinsatz werden an einem speziellen Bildschirm visualisiert.